Im Rahmen des Symposiums „DOG Kontrovers“ am 26.9.2019 während der jährlichen Tagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) in Berlin erfolgte ein spannender, kollegialer und interessanter Austausch zu unterschiedlichsten aktuellen Themen in der Augenchirurgie. Für das Thema „Refraktive Kataraktchirurgie“ war ich gebeten, über die Vorteile presbyopiekorrigierender versus monofokaler Intraokularlinsen zu referieren.

Die nächste Tagung der DOG, auf die ich mich zusammen mit vielen anderen Kolleginnen und Kollegen aus dem deutschsprachigen Raum schon jetzt sehr freue, wird dieses Jahr vom 8.-11.10.2020 stattfinden.